Bild nicht gefunden
NORDSEESCHULE ** EUROPASCHULE **
GYMNASIUM MIT GEMEINSCHAFTSSCHULTEIL DES SCHULVERBANDES EIDERSTEDT
Banner

Nordseeschule > Fächer > Sport

Floorball-Bundesfinale 2019 der Wettkampfklasse W IV in Berlin

zurück
aktualisiert: 27.06.2019 11:09 von Sh
hoch nach
/bilder/Sh5d1486d4cbb96.jpg

Am Sonntag, den 26.05.2019, ging es für neun Schülerinnen und Schüler der fünften, sechsten und siebten Klasse der Nordseeschule Sankt Peter-Ording zum Bundesfinale im Floorball nach Berlin. Die Spielerinnen und Spieler qualifizierten sich im Bezirksentscheid der vorangegangenen Saison für die Teilnahme und trafen sich mit uns, den beiden begleitenden Lehrkräfte, Herrn Keiper und mir, Sonntagnachmittag in Lunden am Bahnhof, um gemeinsam die Fahrt nach Berlin anzutreten. Mit der Bahn ging es über Hamburg Altona nach Berlin Spandau und anschließend weiter nach Charlottenburg, wo das Team im Hotel Smart Stay Berlin City übernachtete. Bereits von der S-Bahnstation zum Hotel begegneten wir weiteren Turnierteilnehmern, allerdings aus einer anderen Wettkampfklasse. Nach dem Einchecken machten wir uns gemeinsam auf dem Weg zum Abendessen, ganz nach Berliner Manier zu einem Türkischen Schnellimbiss. Bei Pommes, Burgern, Döner und Ayran, der leider zweimal auf dem Fußboden landete, wurden letzte Vorkehrungen und Absprachen für den kommenden Turniertag besprochen. Die Stimmung war super und der Service des Imbisses hervorragend.

Am kommenden Tag machten wir uns nach der Stärkung durch das Frühstück wieder mit der S-Bahn auf den Weg zum Hans-Korber-Sportzentrum, wo uns mindestens fünf Spiele erwarteten. Nach einer Schrecksekunde durch die Verspätung der S-Bahn und der Befürchtung, zu spät beim Turnier einzutreffen, kamen wir rechtzeitig an und wurden von den Organisatoren freundlich begrüßt und mit den notwendigen Informationen zum Ablauf versorgt. Als Teilnehmer der Gruppe B sollte unser erstes Spiel um 09:50 Uhr gegen die Theodor-Fontane-Schule Letschin stattfinden. Trotz guter Spielerinnen und Spieler auf dem Feld verloren wir unser erstes Spiel mit 3:6. Nach dieser Niederlage war es nötig, uns zu neu motivieren und uns auf das kommende Spiel zu konzentrieren. So konnten wir im zweiten Spiel mit 5:0 gegen die International School Hannover punkten. Ein wichtiger Sieg. Leider konnten wir unsere Leistung nicht konstant halten. Trotz vier erzielter Tore gegen den Favoriten der Gruppe, das Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium aus Chemnitz, verloren wir dieses dritte Spiel mit sechs Gegentoren. Mit dieser zweiten Niederlage war das Erreichen des ersten oder zweiten Gruppenplatzes nun so gut wie unerreichbar und von dem Abschneiden der anderen Mannschaften abhängig. Ein Sieg musste her. So gab das Team im letzten Spiel der Gruppe alles und erkämpfte ein 3:3 gegen die Franz-Marc-Grundschule Berlin (hierzu sei angemerkt, dass die Grundschulen in Berlin bis zur sechsten Klasse gehen, nicht wie bei uns nur bis zur vierten).

/bilder/Sh5d1486bea6584.jpg

Mit einem Sieg, einem Unentschieden und zwei Niederlagen belegten wir leider nur den vierten Platz der Gruppe B in der Vorrunde und traten im letzten Spiel um den siebten Platz gegen den vierten der Vorrunde aus der Gruppe A an. Leider konnten wir auch in diesem Spiel nicht unsere spielerischen Qualitäten voll und ganz zeigen und erreichten nur den achten Turnierplatz.

Die Stimmung in der Gruppe war trotz der Niederlagen gut und die Spielerinnen und Spieler haben viele Erfahrungen gesammelt, die sie hoffentlich für kommende Turniere nutzen können werden. Die wichtigste Erkenntnis, die wir aus diesem Turnier mitnehmen sollten, ist allerdings, dass wir zukünftig als Mannschaft mehr trainieren und als Team besser funktionieren müssen. Spielerische Einzelqualitäten reichen nicht aus, um eine gute Rolle in einem Bundesfinale zu spielen.

Nach den Spielen, einem Mittagessen und der Siegerehrung ging es mit der Bahn und einem Zwischenstopp in Spandau mit etwas Freizeit zurück nach Lunden. Geschafft von der Aufregung und den Spielen des Tages, waren alle froh und glücklich, wieder zu Hause zu sein.

Das Fazit der Fahrt lautet: In vielerlei Hinsicht eine lehrreiche und schöne Fahrt mit sportlichem und spielerischem Ausbaupotential.


hoch nach

Aktuelle Termine hier.

Unsere Wetterstation meldet:
aktuell: 17,2°C kein Regen
Höchstwert: 17,3°C um 00:00
Tiefstwert: 17,2°C um 00:21
Wind: 6,4 km/h
Luftdruck: 1020,5 hPa
Niederschlag heute: 0,0mm
Stand: 23.07.2019 00:25